Datenverarbeitung

Das Informationssystem gliedert sich in eine Feldkomponente und einer IT-Komponente. Bei der Feldkomponente handelt es sich um die in DEMMIN aufgestellten Messstationen mit ihren Sensoren und die Kommunikationsinfrastruktur, die zur Übertragung der Daten via Funk und Internet erforderlich sind. Die IT-Komponente umfasst die Hard- und Software (z.B. Datenbanken, Verarbeitungssoftware) zur operativen Gewinnung der Informationsprodukte.

Derzeit liefern die Messstationen aller 15 Minuten Daten wie die Windrichtung, Windgeschwindigkeit, Lufttemperatur, Luftfeuchte, Regenmenge und Regenintensität, kurzwellige und langwellige Einstrahlung und Gegenstrahlung, Bodentemperatur und Bodenfeuchte in verschiedenen Tiefen sowie den Luftdruck.

Die Verarbeitung erfolgt mit Hilfe der frei verfügbaren Software R Version 3.4.1 (www.r-project.org). Dabei handelt es sich um eine als GNU-Projekt konzipierte freie Programmiersprache für statistische Berechnungen und Grafiken. Die Daten werden mithilfe des Kriging-Verfahrens interpoliert. Zudem wurden die Bibliotheken ggplot2 (V2.2.1), gstat (V1.1-3), maptools (v0.9-5), rgeos (v0.4-2), rgdal (V1.2-5) und scales (V0.4.1) für die Verarbeitung der Datenprodukte genutzt.

Die interpolierten Daten werden zur besseren Orientierung mit Karteninformationen des OpenStreetMap-Projekts unterlegt. Das OpenStreetMap-Projekt hat es sich zur Aufgabe gemacht, eine freie Weltkarte zu erschaffen. Die Daten werden unter der Lizenz "Open Database Licence (ODbL) 1.0" verteilt.

Daten von OpenStreetMap - Veröffentlicht unter ODbL